1967 - 2017

Das Schuljahr 2017/18 ist für das Bildungszentrum Rennweg ein Jubiläumsjahr. Wir denken in Dankbarkeit an all jene Verantwortlichen, die vor vielen Jahren den Neubau der Volksschule an diesem wunderschönen Platz am Hügel wohl durchdacht und entschieden haben. An all jene, die es ermöglicht haben, dass VolksschülerInnen seit 1964 und HauptschülerInnen seit 1967 diese Schule besuchen können.

Beim Neubau des Schulhauses und der Eröffnung im Herbst 1964 war der spätere Einzug der Hauptschule bereits mitgedacht. Im Schuljahr 1967/68 zogen die ersten beiden Hauptschulklassen in die leerstehenden Räume ein. Sukzessive kamen in den folgenden Jahren weitere Klassen dazu.

Bald herrschte wegen der hohen SchülerInnenzahlen akute Raumnot. Über mehrere Jahre wurde Unterricht im Zweischichtbetrieb geführt – einige Klassen begannen mit dem Unterricht, als die anderen schon nach Hause gingen.

1986 erfolgte der erste große Schulzubau im Westtrakt mit dem Turnsaal. Die zweite große Bauphase erfolgte mit dem Zubau im Osttrakt im Jahr 1995.

Begonnen hat alles vor vielen Jahren mit zwei Schulen unter einem Dach. Inzwischen sind wir ein modernes Bildungszentrum mit Kindergarten, Volksschule, Neuer Mittelschule, Hort, Bibliothek, Musikschule und regem Vereinsleben. Dieses wertschätzende Miteinander zeichnet das Bildungszentrum Rennweg aus und eröffnet den Kindern große Chancen für ihre Zukunft.

Wir wollen dieses Jubiläumsjahr nutzen um mit den Kindern gemeinsam in der Vergangenheit zu recherchieren, in der Gegenwart zu verweilen und hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken.

Wir freuen uns darauf, im kommenden Frühling zu einem großen Jubiläumsfest einladen zu dürfen.

Zurück